Sport nach Knieverletzungen Ein Knie heilt nie ganz – richtig oder falsch?

Je, 30.10.2014, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

Oft bringt eine Verletzung des Kniegelenks starke Einschränkungen in Sport oder Beruf mit sich. Auch nach einer Operation ist das Knie nie mehr «ganz wie früher» oder die Verletzung bedeutet gar das Ende der sportlichen respektive beruflichen Karriere. Das muss nicht sein!

Nach einer Verletzung gibt es viele Möglichkeiten, das Knie wieder «fit zu bekommen». Das erfordert allerdings viel Erfahrung des behandelnden Arztes sowie ein kompetentes Team aus Physiotherapeuten und Trainern. Genauso wichtig ist, dass die betroffene Person die Behandlung mitträgt und bereit ist, an ihren Gelenken zu arbeiten.

Die moderne Medizin bietet unzählige Optionen für Operationen zurWiederherstellung eines Gelenks und in der Rehabilitation für eine rasche Heilung. Da jeder Mensch anders ist, führt nur eine individuelle à-la-carte-Behandlung zu dauerhaftem Behandlungserfolg. Besser noch als eine Operation nach einer Verletzung ist es, wenn durch gezieltes Training, Hilfsmittel und Ernährung Verletzungen und Überlastungsschäden vorgebeugt wird.

Die orthopädische Chirurgin und Sportmedizinerin Dr. Carmen Grosse hat über 20 Jahre Erfahrung in der Behandlung von Freizeit- und Leistungssportlern – ist selbst Triathletin (Ironman) und in ihrer Sportkarriere von (Knie-)Verletzungen nicht verschont geblieben. Im Vortrag berichtet die Referentin über ihre eigenen Erfahrungen und informiert über moderne Behandlungsmethoden von Knieverletzungen.

Fragen der Anwesenden zum Thema beantwortet Dr. med. Carmen Grosse gerne während dem Vortrag und anschliessenden Apéro.

Referentin
Dr. med. Carmen Grosse
Fachärztin für Orthopädische Chirurgie und Traumatologie des Bewegungsapparates, FMH

Ort
Privatklinik Bethanien, Konferenzraum, Toblerstrasse 51, Zürich

Eintritt frei

Anmeldung
reception@klinikbethanien.ch oder 043 268 70 70

© 2018 The Swiss Leading Hospitals
St. Jakobs-Strasse 25, Boîte postale 135, CH-4010 Basel